ÖPNV / Studiticket

ÖPNV

Der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) umfasst die Landeshauptstadt Stuttgart sowie die vier Nachbarlandkreise Böblingen, Esslingen, Ludwigsburg und Rems-Murr-Kreis mit insgesamt etwas mehr als 3.000 Quadratkilometern Fläche und bald 2,4 Millionen Einwohnern. Alle dort verkehrenden 41 Verkehrsunternehmen sind einbezogen, d.h. S-Bahnen und andere Züge des Nahverkehrs, Stadtbahnen und Straßenbahnen sowie alle Busse.

Fahrplanauskünfte gibt's direkt auf den Seiten des VVS.

  VVS_LOGO

 

Studentenausweis als Ticket

Durch die Zahlung eines Solidarbeitrags (43,25 € im SS17; wird zusammen mit dem Studentenwerksbeitrag gezahlt) wird der gültige Studierenden-Ausweis für die Dauer des Semesters (sechs Monate) zum VVS-Ticket. Der Studierenden-Ausweis muss mit einem VVS-Aufdruck versehen sein und berechtigt dann während der offiziellen Semester-Laufzeit zur Fahrt im gesamten VVS-Netz (2. Klasse) und zwar von Montag bis Freitag ab 18.00 Uhr sowie Samstag, Sonn- und Feiertag ganztags. Ein amtlicher Lichtbild-Ausweis ist mitzuführen.

 

StudiTicket

Um unter der Woche auch vor 18.00 Uhr fahren zu dürfen, gibt es das StudiTicket (203,- € im SS17). Es gilt für ein ganzes Semester für beliebig viele Fahrten im gesamten VVS-Netz ohne zeitliche Einschränkung und ist nicht übertragbar. Für den Kauf ist der gültige Studierenden-Ausweis mit VVS-Aufdruck sowie ein Verbundpass (am Schalter des VVS erhältlich) erforderlich. Der Verkauf beginnt jeweils einen Monat vor Geltungsbeginn der Wertmarken.

 

Anschluss-Semestertickets von Nachbarverbünden

Die benachbarten Verbünde HNV(Heilbronn), naldo(Tübingen/Reutlingen) und VPE(Pforzheim) bieten sogenannte Anschluss-Semestertickets an. Studierende, die dort wohnen und an der Universität Stuttgart studieren, erhalten ein solches Ticket gegen Vorlage des VVS-StudiTickets. Der Verkauf der Anschluss-Semestertickets findet nur in den jeweiligen Verbünden statt. Weitere Informationen auf den Websites von HNV, naldo bzw. VPE.